Geborgenheit IV

Wenn dein Lächeln
deine Augen erreicht
und ein Sternenfeld
beginnt, im Innen
zu tanzen.

Wenn dein Herz 
anfängt zu blühen
und die dunklen
Rauchschwaden
verdrängt,
die dort manchmal noch
herumhängen.

Wenn ein klares, glucksendes
Lachen, frei wie bei
einem Kind,
schon in dir bereit sitzt.

Wenn ich dann in den Spiegel sehe,
mich ganz sehe,
dann ist
	Geborgenheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.